Das Bundeskartellamt – Ihr zukünftiger Arbeitgeber

Das Bundeskartellamt ist eine unabhängige Wettbewerbsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Der Dienstort ist Bonn. Wir beschäftigen rd. 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon rd. die Hälfte mit rechts- bzw. wirtschaftswissenschaftlicher Ausbildung. Unsere Aufgabe ist die Sicherung des Wettbewerbs.

Ein besonderes Augenmerk richten wir seit einigen Jahren auf die mit der Digitalisierung einhergehenden grundlegenden Veränderungen des Wirtschaftsgeschehens. Neben einer Vielzahl von kartellrechtlichen Verfahren im Bereich der digitalen Wirtschaft – u. a. Missbrauchsverfahren gegen führende Internetkonzerne – nutzen wir unsere Befugnisse im Bereich des Verbraucherschutzes, um digitale Geschäftsmodelle unter die Lupe zu nehmen. In all diesen Bereichen arbeiten wir mit der EU-Kommission, den Landeskartellbehörden und ausländischen Kartellbehörden zusammen. Außerdem bauen wir mit dem Wettbewerbsregister derzeit das erste rein digitale Register in Deutschland auf. Weitere Informationen finden Sie unter www.bundeskartellamt.de.

Als innovative Behörde betreibt das Bundeskartellamt eine moderne Informationstechnik mit ca. 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die eine leistungsfähige und sichere IT-Infrastruktur gewährleistet, IT-Lösungen für eine zukunftsorientierte Verwaltung bereitstellt sowie interne Geschäftsprozesse nachhaltig unterstützt. Die IT des Bundeskartellamts unterstützt die Fachbereiche bei der Wahrnehmung ihrer vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben und liefert die Basis für die tägliche Arbeit: Das abwechslungsreiche und teamorientierte Arbeitsumfeld umfasst dabei sowohl die Gestaltung und Sicherstellung eines funktionalen IT-Betriebs als auch die Planung und Umsetzung anspruchsvoller Projekte.

Im Dezernat „IT-Betrieb“ (Z3C) sind laufend Stellen als

Informatiker (w/m/d)1
mit Bachelor oder Fachhochschul-Diplom

(Referenznummer: 21-17)

zu besetzen.

Diese interessanten Aufgabengebiete warten u. a. auf Sie:

Das müssen Sie mitbringen:

  • Ein mit einem Bachelor oder einem Fachhochschul-Diplom erfolgreich abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Informatik bzw. ein vergleichbares Studium mit IT-bezogener Ausrichtung oder nachweislich vergleichbare Fähigkeiten, Erfahrungen und Kenntnisse, vorzugsweise mit einer mehrjährigen Berufserfahrung im öffentlichen Verwaltungsdienst
  • Alternativ eine erfolgreich abgeschlossene Laufbahnprüfung für den gehobenen technischen oder nichttechnischen Verwaltungsdienst

Sofern Sie einen ausländischen Bildungsabschluss erlangt haben, fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen möglichst einen Nachweis über die Anerkennung dieses Abschlusses durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen der Kultusministerkonferenz bei. Weitere Informationen können der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen unter https://www.kmk.org/zab entnommen werden.

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • Sehr gute Kenntnisse in modernen IT-Infrastruktur-Umgebungen
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich moderner IT-Projektmanagement-Methoden (z. B. agile Methoden)
  • Gute Kenntnisse in den Bereichen Desktop-, Server- und Netzwerkbetrieb
  • Gute Kenntnisse im IT-Servicemanagement
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit in der eigenen Arbeitseinheit sowie gegenüber internen und externen Partnern
  • Hohe Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit sowie Konfliktfähigkeit
  • Eine selbständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise
  • Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in deutscher Sprache
  • Fachspezifische Englischkenntnisse

Ihre weiteren Stärken:

  • Erfahrungen und Kenntnisse in der Administration und Konfiguration von Microsoft Produkten (z.B. MS Active Directory, MS Exchange Server und/oder MS SharePoint) sind von Vorteil
  • Erfahrungen mit der Erstellung von Leistungsbeschreibungen sind von Vorteil

Gehalt und Perspektive:

Außerdem bieten wir Ihnen:

Weitere Informationen:

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Die Arbeitsplätze im Bundeskartellamt sind grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Bei Vorliegen entsprechender Bewerbungen wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Bundeskartellamt gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Uns liegt die berufliche Entwicklung von Frauen besonders am Herzen. Bewerbungen von Frauen sind daher unter Hinweis auf § 6 Abs. 1 Bundesgleichstellungsgesetz ausdrücklich gewünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich jetzt – und kommen in unser Team!

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (inkl. Lebenslauf, Kopien der Schul-, Ausbildungs-, Laufbahnprüfungs- und Arbeitszeugnisse, dienstliche Beurteilungen, Fortbildungsnachweise, ggfs. Nachweis über die Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung etc.).

Unser Online-Bewerbungsportal finden Sie auf unserer Homepage: https://www.bundeskartellamt.de/stellenangebote.

Alternativ können Sie sich auch schriftlich bewerben. Senden Sie uns hierzu Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen (möglichst nicht in Mappen, sondern in gehefteter Kopie) an Bundeskartellamt – Dezernat Z4B –, Kaiser-Friedrich-Straße 16, 53113 Bonn zu. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.

Die Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber zur Durchführung von Bewerbungsprozessen finden Sie hier.

Sie haben noch Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an Frau Pretsch, Z4 B (Tel. 0228/9499-1561) oder senden Sie uns eine Nachricht an bewerbung@bundeskartellamt.bund.de.



1 Die Stellenbezeichnung meint nicht die männliche Variante, sondern steht für die geschlechtsneutrale Bezeichnung des Berufs

Unsere Erklärung zur Barrierefreiheit finden Sie hier.
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung